Stab-Milchaufschäumer: ein Überblick

Überblick über die Stab-Milchaufschäumer

Die folgende Tabelle soll einen Überblick mit den wichtigsten Fakten zu den hier vorgestellten Stab-Milchaufschäumern geben.

MilchaufschäumerNameMilchschaumFarbePreis und Bewertung (amazon)
Gastroback Latte Maxgutsilber
Gastroback Latte Pennicht sehr stabilsilber
Bodum SCHIUMAgut, sehr cremigsilber
Severin SM 3590-3594gutrot, grün, lila, gelb oder schwarz
ScanPart Milchaufschäumersahnig, sehr gutschwarz
ScanPart Milchaufschäumer Edelstahlgutsilber
Stab-Milchaufschäumer Clatronic (MS 3089)voluminösschwarz, grün, orange, rot und lila
Espuccino Milchaufschäumer Clatronic (MS 3502)gutsilber
Tchibo Stab-Milchaufschäumersehr stabilsilber
Caso Forminilocker, cremig, stabilschwarz

Vor- und Nachteile von Stab-Milchaufschäumern

Stab-Milchaufschäumer im Vergleich mit manuellen Milchschäumern

Ein Stab-Milchaufschäumer besteht aus einem elektrisch betriebenen Quirl. Wenn man diesen in die Milch hält wird Luft untergemischt und Milchschaum entsteht. Manuelle Milchschäumer sind per Hand betrieben und daher nicht ganz so komfortabel. Allerdings benötigen sie auch keine Batterien oder eine extra Milchkanne.

Stab-Milchaufschäumer im Vergleich mit elektrischen Milchschäumern

Elektrische Milchschäumer arbeiten mit dem gleichen Prinzip wie Stab-Michaufschäumer. Allerdings werden keine Batterien benötigt, da es ein Netzstecker gibt. Die Milch wird beim Aufschäumen mit erwärmt, was ein einfaches Stab-Gerät nicht leisten kann. Dafür ist der Stab sehr viel leichter zu reinigen und nimmt in der Küche weniger Platz ein.

Stab-Milchaufschäumer im Vergleich mit Induktions-Milchschäumern

Ähnlich wie die elektrischen haben auch Induktions-Milchschäumer den großen Vorteil, dass sie die Milch gleich mit erwärmen. Die Reinigung ist bei Induktions-Geräten meist nicht viel aufwendiger als bei Stab-Milchaufschäumern. Allerdings ist ein wichtiger Faktor der Preis: Stab-Milchschäumer sind mit Abstand die günstigsten Apparate zum Milch aufschäumen, während Geräte mit Induktionsverfahren deutlich mehr kosten.